"In Kontakt mit dem inneren heilen Kern"

Wege zu einer geerdeten Spiritualität

Wir sind alle bestimmt zu leuchten, wie es Kinder tun,
wir sind geboren, um den Glanz Gottes, der in uns ist zu manifestieren
er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in jedem Einzelnen
Nelson Mandela

In einem Zeitgeist, der von Ideen der Selbstoptimierung geprägt ist, geht oftmals das Erleben von Sinnhaftigkeit verloren. Viele Menschen begegnen ihrer Spiritualität in Krisen, "wenn nichts mehr hilft". Um mit der spirituellen Ebene in Kontakt zu kommen, braucht es Räume der Stille, der Einkehr, des Innehaltens und der Begegnung mit der Natur. Diese Ebene ist unabhängig von unseren Verletzungen und Erfahrungen.
Je mehr unser innerer heiler Kern sichtbar wird und durch uns leuchtet, desto freier, selbstwirksamer und verbundener erleben wir uns. Spiritualität ist nicht abgetrennt von unserem Alltag, sie bestimmt unser Handeln und den Mut sich mit den eigenen Fähigkeiten zu zeigen. Sie beinhaltet eine gute Erdung und eine Verwurzelung im Leben. Sie hilft uns in Verbindung mit unserem Herzen zu sein und Qualitäten wie Mitgefühl, Dankbarkeit und Ehrfurcht dem Leben gegenüber zu entwickeln. Spiritualität bedeutet mit mir und der Welt in Verbindung zu sein. Sie hilft uns die eigenen Schattenseiten zu integrieren und friedlicher und gnädiger mit der Welt zu werden. Wir erleben uns als Teil einer Gemeinschaft und eines großen Ganzen.
Meditation und Achtsamkeit sind die elementaren Werkzeuge auf diesem Weg. Die Gruppe ist für Menschen, die an diesem Thema interessiert und offen für neue Erfahrungen sind. Es braucht keine Vorerfahrungen in Meditation. Die Gruppe ersetzt keine Therapie und setzt eine Grundstabilität voraus. Wir werden mit Meditations - und Achtsamkeitspraktiken, Körperübungen aus Somatic Experiencing und kreativen Elementen arbeiten.

Termin:
24.-25. Mai 2019
freitags: 17.00 Uhr - 21.00 Uhr
samstags: 9.00 Uhr - 19.00 Uhr

Kosten: 205,-€

Frühbucherrabatt bis 08.03.2019: 190,-€